ABAKUS PRÄSENTATION 2017


Freitag, 17. November 2017
Brandluckner Huabn Theater
Beginn: 19.30 Uhr

KARTENBESTELLUNG


DER ABAKUS – einzigartiger Apfelschnaps aus Puch


Weitsichtige und mutige Männer aus der Region um das Apfeldorf Puch haben sich vor vielen Jahren zusammen getan, um die höchste Vergeistigung des steirischen Apfels zu kreieren. Der Abakus – so der Name dieses besonderen Schnapses – wird bei wohlgehüteter Geheimhaltung unter strengster Einhaltung des Regelwerkes der Apfelmänner ausschließlich aus den besten Äpfeln jedes Jahrgangs hergestellt.

Streng regelmentierte 1444 Flaschen pro Jahrgang destillieren die Apfelmänner aus den allerbesten Äpfeln. Sanft reift der Abakus mindestens 1 Jahr auf Lehmziegeln vom Keltenberge Kulm in den kühlen Gefilden des Apfelhauses, bevor er in einer feierlichen Zeremonie präsentiert und für den Verkauf freigegeben wird.

Er gilt schon heute als „Null-Meridian des guten Geschmacks“ und wird alle jene Menschen erfreuen, die sich ihm als würdig und ebenbürtig erweisen.

Der Apfel – Glücksbringer und Seligmacher

Die Kelten, welche das Gebiet um den Pucher Hausberg Kulm besiedelten, ehrten bereits den Apfel und seinen Gott Abellio. Die Römer bauten hier schon Äpfel an und auch der Kaiser wusste von den besonderen klimatischen Bedingungen und dem außergewöhnlichen Aroma des Pucher Apfels. Hier ist der Apfel unumstrittener Seligmacher und Glücksbringer – Lebensader einer Region. Mit all ihrer Sorgfalt und Hingabe pflegen die Pucher Apfelmänner ihre Bäume, denn nur so werden sie dem Pucher Apfel gerecht.

Die Gemeinschaft – die Apfelmänner von Puch

Eines Tages setzten sich die Apfelbauern aus Puch und Umgebung zusammen und dachten darüber nach, wie man dem Pucher Apfel noch besser als bisher gerecht werden konnte. So entstand daraus eine verschworene, mystische Gemeinschaft, in der alle Beteiligten all ihr Können und Wissen und all ihre sensorischen Fähigkeiten einbringen, um daraus den Kammerton der alkoholischen Genüsse – den Abakus – zu vergeistigen. Mit ganzem Herzen und mit ganzer Kraft dient der Apfelmann dem Abakus, denn er weiß, dass er versagt hat, wenn es einen besseren Apfelschnaps neben dem Abakus des laufenden Jahrgangs geben sollte.